Check in kompakt

Das war der Titel eines dreitägigen Workshops in Jugendbildungszentrum in Blossin (wenn man in Berlin-Mitte steht, so ca. auf 4 Uhr). Teilnehmer waren Jugendliche zw. 14 und 23 (oder annähernd) und deren Betreuer – Jugendarbeiter.
Ich durfte am Freitag- Abend (um 19.45 Uhr)… die Einführungspräsentation zum Workshop Multimedia halten. Zielsetzung war:

Vom Chat und Foren über wikis und blogs hin zu MySpace und SchülerVZ…
Aber wie bekommen wir die Eintrittskarten in diese Virtuelle Welt?
Was kann ich dort tun, was soll ich tun?
Wer sind wir, oder wer möchten wir sein, in dieser Neuen Welt?
Wahrheit oder Lüge, Realname oder Nickname?
Hardware oder Software?

Naja, es stellte sich aber recht bald heraus das die Jugendlichen alle bei studivz und den anderen bekannten Portalen unterwegs sind. Das machte mir zumindest die Arbeit mit Ihnen leichter. Bei den Betreuern bin ich mir nicht ganz sicher ob alles angekommen ist, was ich so über Social Software und dem web2.0 erzählt habe.
Die Jugendlichen dagegen zeigten mir gleich mal bei Youtube ihre Eigenproduktion unter dem Titel Kugelvideo
ES GIBT DOCH NOCHT HOFFNUNG 😉

Dann wurde es doch noch ganz schon spät und ich übernachtete in einen der neueren „Bungalows“.

Blossin

Ich habe allerdings sehr unruhig geschlafen, weil ich mich die ganze Nacht beobachtet gefühlt habe…

8 Responses

  1. Dirk
    Dirk at |

    danke… hat gut geholfen

  2. Dirk
    Dirk at |

    AAAHHHH

    hilfe!!!

    das is doch schwerer als gedacht… oda ich bin zu wenig im web2.0 unterwegs nach 2 3 anläufen so eine tolle seite zu bauen bin ich wieder mal gescheitert….
    wäre toll wenn ich mal ne mal von ihnen bekomme mit vielleicht einem guten editor für bloggs mein aktuellster versuch^^ ist auf blogger.de

    ach übrigens ist das endvideo von blossin schon ne weile online

    Ball – MyVideo

  3. Dirk
    Dirk at |

    web 2.0
    mmh ein schweres thema finde ich
    wurde in blossin aber gut vorgestellt ^^ mir hat der vortrag gefallen!!

    ein emo gruß und 😯 der smily is lustig

  4. philipp
    philipp at |

    tag herr klisch. hiermit bedanke ich mich für den vergangenen freitagabend. der vortrag war super informativ und auch gut vorgetragen. ich bin jetzt zumindest ein bisschen schlauer als vorher 😉 ich werde wohl öfter auf ihrer seite vorbeischauen um von hier das web2.0 zu erkunden. also dann, weiter so! tschüss

  5. andI611
    andI611 at |

    Das Video ist ja echt nicht mal unlustig. Ich sags ja immer wieder: unterschätzt mitr die Jugend nicht, auch wenn man ständig eines Besseren belehrt wird…. 🙂

Leave a Reply

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial