DIGAREC LECTURES

So nennt sich eine Vorlesungsreihe des Zentrums für Computerspielforschung (DIGAREC) der Universität Potsdam Wintersemester 2008/09, in Zusammenhang mit den Europäischen Medienwissenschaften an der FHP. Die zweite Veranstaltung fand am 13.11.08 statt:
„Computerspiele in Kultur und Bildung“. Andreas Lange als Leiter des Computerspielemuseums und Klaus Spieler (Institut für digitale interaktive Kultur, Berlin) referierten über die „Bewahrung von Computerspielen“ als notwendige Aktion und zogen Parallelen zu den frühzeitigen Bestrebungen im gesamten Bereich des Films.

digarec

Keine Bange, ich schneide alle Vorträge dieser Reihe mit und bald gibt es die dann auch entweder als Pod- oder Vodcast zum konsumieren.

Einer der kontroversesten Termine wird wohl dieser hier werden:
8. Januar 09 – „Fördert der Konsum von Mediengewalt die Aggressionsbereitschaft? Zum Stand der Debatte“ Barbara Krahé/Ingrid Möller (Institut für Psychologie)

4 Responses

  1. Nina
    Nina at |

    Hi! Ich bin schon auf den Podcast gespannt. Und natürlich auf den Jänner-Termin. Bestimmt ist sämtliche Gewalt nur auf das Zocken von “Doom” zurückzuführen. 🙂

  2. Nina
    Nina at |

    Hi! Ich bin schon auf den Podcast gespannt. Und natürlich auf den Jänner-Termin. Bestimmt ist sämtliche Gewalt nur auf das Zocken von „Doom“ zurückzuführen. 🙂

  3. andI611
    andI611 at |

    Ist das da MacOS auf dem vostro?

Leave a Reply

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial