Medienproduktion 3.0

Wo andere noch Geld damit verdienen können, über web2.0 und Social Software zu reden oder Workshops zu veranstalten, sind die Teilnehmer, der heute in der Berlinische Galerie stattgefunden Medientagung schon weit hinaus!
Gemäß dem neuen Trend aus Hollywood dem Öko-Horror-Thiller (Right at your door oder The Last Winter) kan man auch das Eingangsstatement des Dekans der FHTW werten.

Passend dazu wurde erstmal nach Israel geskypt und Ariel Shamir gefragt, was denn die Fotografen zu seiner Erfindung sagen:

Die Antwort: „Some strong reaction“

Die nächste Liveschaltung ging „nur“ nach Konstanz zu Prof. Deussen, der mit Microsoft diese Software entwickelt hat:

Damit aber noch nicht genug, hier schon eine serienreife Anwendung:

Der Kollege Florian Brody aus dem sonnigen Kalifornien spricht in seinem Vortrag über die Leichtigkeit ein Start-Up in den Sand zu setzen und das man das dort im „Valley“ auch cool findet und man damit sogar IN ist! In Deutschland undenkbar…. Er verglich das mit dem Skifahren: wer niemals auf die Nase dabei gefallen ist, der kann nicht Skifahren.
Und er ist schon tief im web3.0 angekommen!

web 3.0

Obwohl es in USA keinen Verkehrsfunk und keine G3 Handys gibt…
Es fielen auch solche Statements wie:
„Eine Ausgabe der New York Times enthält soviele Informationen, wie ein Mensch aus dem 17. Jahrhundert in seinem ganzen Leben nicht aufgenommen hat“
Droht uns da nun endgütlig der Information Overload?
„Im Zeitalter (Age of Search) von Google, zeigt sich ganz deutlich was alles im argen liegt“
Aber das web3.0 wird´s schon richten, denn s.o. der Antrieb ist der Inhalt…. Zauberwort: Semantisches Web
Dann folgten noch zwei Geschäftsmodell-Präsentationen:
T-Mobile mit einem Location Based Service dem Apothekenfinder und ein Kollege von der UNI Augsburg erklärte den Anwesenden was Virales Marketing ist, hier aber mit dem Schwerpunkt auf Mobile….
Alles in Allem ein grossartig zusammengestellter Vormittag durch Michael A. Herzog von der FHTW, Danke!

3 Responses

  1. medienproduktion
    medienproduktion at |

    […] Deutschen Journalistenschule in Mnchen, 10 Jahre Lifestyle-Erfahrung, zuletzt als Chefredakteur derMedienproduktion 3.0 | klisch.netWo andere noch Geld damit verdienen k¶nnen, ber web2.0 und Social Software zu reden oder […]

  2. BlogSprache.de » Web 3.0 / Semantisches Web?

    […] Ein ganz besonderer Beitrag ist der von klisch.net, welcher sich ausgiebig über das semantische Web auslässt und mit drei einmaligen Videos aufwarten kann: […]

  3. Vincent
    Vincent at |

    Dein Beitrag ist einfach nur gut. Gut geschrieben, gut recherchiert, gut formuliert. Die Videos dazu gefallen mir auch, und weil es so schön ist, bin ich mit meiner Meinung deiner absolut konform. 3.0 kommt!

Leave a Reply

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial