OB ins Tierheim!

So könnte eine Wahlkampagne lauten… Und die scheint wohl auch notwendig, denn:

„In einem Brief an den Tierschutzverein schreibt Herr Oberbürgermeister Jakobs: “Die geforderten Mindestflächen für die Unterbringung von Hunden, Katzen, Kleinsäugern, sowie von Vögeln werden eingehalten.” Er meint damit, dass dies im Tierheim Potsdam der Fall sein soll.“

Vielleicht sollte er mal damit anfangen, als Gassigeher sich mit den Tieren zu beschäftigen, um anschliessend auch mal eine Nacht vor Ort zu verbringen.
Na schon klar, wird er nicht machen, aber wie soll man denn sonst solch Unwissenden von dem Elend überzeugen?

Details in dem Beitrag auf dem Tierheim-Potsdam-Blog: Oberbürgermeister erklärt die Hundezwinger für groß genug

Und zu allem Unglück hört die Verwaltung wieder mal auf einen Unwissenden:
Stadt hält Bau- Massnahmen nicht für erforderlich

One Response

  1. » Oberbürgermeister erklärt die Hundezwinger für groß genug » Potsdam-Blog

    […] OB ins Tierheim […]

Leave a Reply

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial