re:place 2007

Internationale Konferenz über die Geschichte der Medien, Kunst, Wissenschaft und Technologie im Haus der Kulturen der Welt.
Mich überkommt jedes Mal wenn ich in dieses beindruckende Gebäude gehe ein Gefühl der Leere und Einsamkeit. Man sieht mehr Personal als Besucher.

replace

Als ich dann im großen Saal die Grußworte von Bernd Scherer (HKW) hörte: StudiVZ, SchülerVZ, MySpace und Facebook, freute ich mich! Aber die Freude war von kurzer Dauer. Obwohl, lustiger und irgendwie auch richtiger Weise erzählte uns die Dame aus der Kanadischen Botschaft, in ihren Worten, warum sie Karl May als Pionier der Virtual Reality bezeichnete.Es kam dann der Vortrag von Micheal Century über die Geschichte von Grafic- User-. Interfaces (GUI), den jeder ambitionierte Student peppiger gestaltet hätte. Hier gibt es eine interessante Timeline der Early Interactive Graphics at MIT Lincoln Laboratory (Tipp: An Illustration of his Genesys animation system) Bei dem Auftritt von Stephan Jones wurde mein Verlangen nach Kaffee unerträglich.

Aber ein Student (von mir)

RIMG0016.JPG

hat einen kleinen Podcast (klicken) produziert, der eine andere Sicht auf die Konferenz hat. (hörenswert!)
Hier noch ein paar Pics.

Leave a Reply

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial