Antworten zum Bereich Tourismusmanagement

Z.Z. habe ich einen Lehrauftrag an der HSZG in Görlitz zum Thema Social Media und Internationales TourismusManagement.
Ein Student bat mich für seine Massenarbeit ein paar Fragen zu beantworten:


Welche Bedeutung hat Social Media für touristische Unternehmen?

SoMe gewinnt als Bestandteil von Online Marketing immer mehr an Bedeutung. Insbesondere was das Kundenbeziehungsmanagement betrifft.
Eigentlich sollten wir schon weiter sein und über Konzepte und Strategien nachzudenken.

Wird das Potential, welches Social Media in sich birgt von deutschen mittelständigen Unternehmen schon hinreichend ausgeschöpft?

Nein! Es sind immer noch ca .1/4 der Unternehmen nicht im social web vertreten.

Welchen Stellenwert wird Social Media Ihrer Meinung nach in Zukunft haben und welchen Einfluss wird es auf Touristische Unternehmen (speziell Destinationsmanagementorganisationen) haben?

SoMe wird sich weiter ausdifferenzieren, einige Aspekte treten stärker in den Focus andere werden immer mehr zu basics. Beim DMO wird die Focusierung weiter auf die Themen mobile, lacation based marketing und smartplaces stattfinden.

Was glauben Sie, wo sollte die Social Media- Abteilung in der Unternehmenshierarchie verankert werden und warum?

SoMe ist Managementthema, also sehr nah an der GF im strategischen Management. SoMe beieinflusst alle Bereiche …

Warum Ist es für Unternehmen sinnvoll eine einheitliche Social Media Strategie zu fahren?

Branding, wording, UDP, Erkennbarkeit….Reputation, ROI….

Wie könnte Ihrer Meinung eine reibungslose Kommunikation zwischen einzelnen Abteilungen in Unternehmen gewährleistet werden, um zeitnah an entsprechenden Content für die Social Meida Kanäle zu gelangen?

Flache Hirarchien, Mandatvergabe, Einbindung aller Mitarbeiter

Glauben Sie, dass Mitarbeiter, welche nicht in direktem beruflichen Kontakt mit Social Media stehen, sich über den Stellenwert und die zukünftige Bedeutung von Social Media im Unternehmen bewusste sind?

Nicht immer, daher muss dafür gesorgt werden.

Wie kann Social Media den Mitarbeitern näher gebracht werden und wie können diese anschließend aktiv in Social Media-Abläufe integriert werden?

Das kann man nicht pauschal beantorten. Das hängt sehr stark von der Mitarbeiterführung und dem Peronalmanagement ab. Möglicherweise helfen Socialmedia-guidelines

Halten Sie Social Business für ein angemessenes Kommunikationstool für Kommunikation innerhalb des Unternehmens? (Z.B. um gemeinsame Projekte zu erarbeiten in Wikis, sozialen Netzwerken…)

Wichtig ist, das man die Optionen kennt um im konkreten Fall die Auswahl zu treffen.

Was sollten Social Media Guidelines beinhalten?

Verantwortlichkeiten, Liste und Konzept der SoMe- Präsenzen, Hinweise auf das mission statement der Firma und der Idee hinter den SoMe Auftritten, Hinweise zu Urheberrecht, Firmengeheimnisse und Motivation sich an dem SoMe- Auftritt aktiv zu beteiligen..

Leave a Reply

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial