Zensur 2.0

Auf readers-edition.de wird ausführlich über aktuelle Bestrebungen von staatlicher Zensur berichtet:

„Der Anstieg nutzergenerierter Web-Inhalte wird von immer mehr Staaten als Bedrohung angesehen, die die Verbreitung mittels legaler und technischer Mittel unterbinden und kontrollieren wollen. Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass von der Sperrung einer weiteren wichtigen Webseite durch repressive Staaten berichtet wird. Multimediaportale, soziale Online-Netzwerke, Kartendienste und populäre Web 2.0-Seiten werden in immer mehr Ländern zunehmend Ziele staatlicher Zensur.“

Global Voices Advocacy: Access Denied Map

Im typischen web2.0 style kann man auch Maps und Clips anschauen.
Lesens- und Sehenswert!

One Response

  1. lesens
    lesens at |

    […] Hand hatte dann solche Auswirkungen, dass mal am River all-in gegangen wird, wenn er einen …Zensur 2.0 | klisch.netAuf readers-edition.de wird ausfhrlich ber aktuelle Bestrebungen von staatlicher Zensur berichtet: […]

Leave a Reply

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial